Klasse AM – Moped

Das Moped ist der Einstieg in die mobile Freiheit – es bringt Unabhängigkeit von öffentlichen Verkehrsmitteln und Mitfahrgelegenheiten.

Voraussetzungen

  • Für den Erwerb des Mopedausweises ist ein Mindestalter von 16 Jahren vorgesehen. Mit einer schriftlichen Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten kann der Ausweis sogar schon ab dem 15. Lebensjahr erworben werden.
  • Obwohl kein ärztliches Gutachten notwendig ist, müssen Lenker von Motorfahrrädern gesundheitlich geeignet sein, ein Fahrzeug sicher im Strassenverkehr zu lenken.
  • Bei einem bestehenden Lenkverbot (z. B. nach Entzug der Lenkerberechtigung) kann kein Mopedausweis ausgestellt werden.

Anmeldung
Notwendig für die Anmeldung in der Fahrschule sind:

  • Eine Einverständniserklärung eines Erziehungsberechtigten (bei Personen unter 18 Jahren)
  • Ein Meldezettel
  • Ein amtlicher Lichtbildausweis (Reisepass oder Personalausweis)
  • Ein EU-Passbild
  • Eine Geburtsurkunde

Theorieausbildung

Für den Prüfungsantritt ist eine theoretische  Ausbildung im Umfang von mindestens sechs Unterrichtseinheiten notwendig. Zur Prüfungsvorbereitung sind im Büro ein Moped-Lehrbuch bzw. eine CD erhältlich. Auch das kostenlose Üben im Computerraum ist bei uns während der Büroöffnungs- und Unterrichtszeiten möglich.

Praxisausbildung

Für die praktische Ausbildung sind acht Fahrstunden verpflichtend zu absolvieren. Mindestens zwei davon sind im Straßenverkehr zu fahren. Es muss dem Fahrlehrer dabei  eine ausreichende Fahrzeugbeherrschung nachgewiesen werden.

Prüfung

Ab 1. März 2017 darf mit der Mopedausbildung frühestens 2 Monate vor dem Erreichen des 15. Lebensjahres begonnen werden. Nähere Informationen dazu erhalten Sie im Fahrschulbüro unter 03172-5190.

Der schriftliche Multiple-Choice-Test kann frühestens zwei Monate vor dem 15. / 16. Geburtstag abgelegt werden. Der Ausweis wird aber erst frühestens am 15. bzw. 16. Geburtstag ausgehändigt.