Klasse BE – PKW + Anhänger

Die Klasse BE umfasst ein Zugfahrzeug der Klasse B und einen Anhänger oder Sattelanhänger mit einer höchsten zulässigen Gesamtmasse bis max. 3.500 kg. Die Klasse BE umfasst außerdem auch die Lenkberechtigung für die Klasse AM.

Voraussetzungen

  • Das Mindestalter beträgt 18 Jahre. Mit der Ausbildung kann frühestens mit 17 ½ Jahren begonnen werden.
  • Ein ärztliches Gutachten. Auch bei einer Ergänzung der Klasse BE ist ein ärztliches Gutachten erforderlich.

Bei Besitz der Führerscheinklasse F gibt es für Sie einen erleichterten Zugang für die Klasse BE, bei dem der theoretische Teil der Prüfung entfällt. Möglich ist dieser erleichterte Zugang unter den angeführten Voraussetzungen:

  • Mindestens drei Jahren Besitz der Lenkberechtigung für die Klassen B und F
  • Nachweis über eine längere Praxis beim Ziehen von schweren Anhängern …

Anmeldung
Notwendig sind:

  • Ein Meldezettel
  • Ein amtlicher Lichtbildausweis (Reisepass oder Personalausweis)
  • Ein EU-Passbild

Theorieausbildung

In nur drei Unterrichtseinheiten Theorie und vier Lektionen Praxis, erlernen Sie alle Informationen die für ein bestehen der Fahrprüfung sowie für ein verantwortungsvolles und sicheres Ziehen von Anhängern benötigt werden.
Den nächsten Termin für einen Theoriekurs der Klasse BE erhalten Sie auf Anfrage im Büro.

Praxisausbildung

In den beiden Praxislektionen trainieren Sie neben dem richtige An- bzw. Abkuppeln von Anhängern auch das Rückwärtsfahren in unterschiedlichen Situationen, wie zum Beispiel seitlich versetztes Rangieren zu einer Rampe. Selbstverständlich umfasst die praktische Ausbildung auch das Fahren im öffentlichen Straßenverkehr wobei auf eine sichere und angepasste Fahrweise Wert gelegt wird.

Die Fahrlektionen werden in der Regel kurz vor der praktischen Prüfung absolviert. Sollten Sie jedoch über keinerlei Fahrpraxis mit Anhängern verfügen, können zusätzliche Lektionen erforderlich sein.

Anrechung von Code 96

Sollten Sie im Besitz einer Lenkberechtigung der Klasse B sein und den Code 96 im Führerschein eingetragen haben, darf eine Lenkberechtigung für die Klasse BE ohne theoretische und praktische Ausbildung in der Fahrschule erteilt werden. In solchen Fällen ist nur die Theorie- und Praxisprüfung zu absolvieren.

Prüfung – Ihr Erfolg ist unser Ziel!

Die theoretische Prüfung für die Führerscheinklasse BE, umfasst rund 120 Prüfungsfragen. Es wird von diesen Prüfungsfragen eine Fragenauswahl gestellt, von denen Sie mindestens 80% richtig beantworten müssen. Das allgemeine Grundwissen wie z.B. Verkehrszeichen oder Vorrangregeln wird vorausgesetzt und daher auch nicht mehr geprüft!

Sie können sich gratis auf unseren Prüfcomputern auf die bevorstehende Computerprüfung vorbereiten. Zusätzlich hilft eine interne Computervorprüfung die Erfolgschancen bei der Hauptprüfung realistisch einzuschätzen.
Die Computerprüfungen finden in unserer Fahrschule grundsätzlich montags statt. Ihren persönlichen Prüfungstermin erhalten sie nach absolvierter Ausbildung bei unserem Büroteam.

Die Fahrprüfung besteht aus vier Abschnitten, die teilweise auf unserem Fahrschulübungsplatz durchgeführt werden.

Führerschein abholen

Sie erhalten gleich nach bestandener Prüfung einen vorläufigen Führerschein, mit dem Sie innerhalb der folgenden vier Wochen in Österreich fahren dürfen. Der Scheckkartenführerschein wird Ihnen dann nach Überweisung der behördlichen Gebühren mit der Post zugestellt.